ANRANDUNGEN

Die Kammlagen des Osterzgebirges bilden die Staatsgrenze zur Tschechischen Republik. Beginnend im Mittelalter gestaltete sich die Region durch Landwirtschaft und Bergbau zu einer Kulturlandschaft, deren ursprünglicher Charakter bis heute sichtbar ist. Auf beiden Seiten der Grenze reihen sich Dörfer und Kleinstädte sowie unbewohntes Land aneinander. Sie bilden, sich gegenüberliegend, die tschechisch-deutsche Grenzregion. Auf sächsischer Seite ist die Bevölkerungsstruktur durch Überalterung und die Schrumpfungsprozesse der Landflucht geprägt. Auf der tschechischen Seite wirken besonders im Grenzraum die Auswirkungen der Bevölkerungsverschiebungen in Folge des 2. Weltkrieges bis heute nach.

Foto: Ondřej Koudelka
Foto: Ondřej Koudelka

Unsere Projektidee „Anrandungen“ wurde als eine Kooperation von Mirko Sennewald, Holger Wendland und Nicole Börner im März 2014 direkt an der ehemaligen Grenzanlage in Zinnwald ins Leben gerufen.

„Anrandungen“ entstand aus der Motivation heraus, grenzüberschreitend die Menschen und ihre Geschichten in den Mittelpunkt zu rücken. Unser tschechischer Partnerverein „Dokrajin“ aus Prag engagiert sich mit vielfältigen Projekten im Grenzgebiet für die in Vergessenheit geratenen ausgestorbenen Landschaften und Dörfer und bedient sich dabei moderner Mittel wie der Landart oder der Videoinstallation. Der Prager Petr Mikšíček, Kopf, Kurator und Künstler des Vereins, verpflichtete die tschechischen Künstler Ondřej Koudelka aus Žirovnice und Aleš Loziak aus Ústí nad Labem. Kultur Aktiv e. V. verpflichtete Matthias Jackisch aus Tharandt und Michael Merkel aus Dresden und Weimar zusätzlich zu den Beiträgen von Mirko Sennewald und Holger Wendland.


Anrandungen
Fotografien, Zeichnungen, Objekte, Filme und Hörspiel
06.11.2015 – 30.11.2015


Zur Vernissage am 06. November 2015  haben wir mit unseren Gästen die Ausstellung eröffnet. Holger Wendland erläuterte die Hintergründe des Projektes "Anrandungen" und erklärte die ausgestellten Bilder, Objekte, Videos und das Hörspiel.

Mit einigen kleinen Snacks, kühlen Getränken und jeder Menge guter Laune wurde auch diese Vernissage eine sehr gelungene.